Taufe

Ein neugeborenes Kind ist ein Anlass zum Staunen, zur Dankbarkeit und eine phänomenale Einladung zur Zärtlichkeit. Bei der Taufe wird dieser kleine Mensch dann dem Geleit und Segen Gottes anvertraut. Natürlich taufen wir auch gerne Menschen, die den Kinderschuhen schon längst entwachsen sind…!

Die Pfarrer*innen in Freimann helfen Ihnen gern bei der Vorbereitung Ihrer Tauffeier– und versuchen dabei auf viele Wünsche und Fragen einzugehen:

„Wir sind nicht in der Kirche. Können wir unser Kind dennoch evangelisch taufen lassen?“ Herzlich willkommen! Wir freuen uns über jedes neue Gemeindemitglied und taufen ihr Kind gerne in einem unserer Gottesdienste.

„Wir gehören einer anderen Kirche an. Wir wünschen uns aber, dass unser Kind evangelisch getauft wird. Geht das?“ Ja, denn die Taufe verbindet uns als Christen alle. Daher ist die Konfession der Eltern nicht entscheidend.

„Unser Pate ist katholisch. Kann er dennoch Pate werden?“ Ja, in der evangelischen Kirche ist nur wichtig, dass ein Pate glaubwürdig ist. Das ist er auch als Mitglied einer anderen Kirche.

„Ist Taufe nicht etwas nur für kleine Kinder?“ Nein, Menschen jeden Alters werden in unserer Gemeinde getauft. Ein bestimmtes Alter ist also keine Voraussetzung.

„Können wir die Feier denn mitgestalten?“ Oh ja! Die Taufe selbst muss ein Pfarrer verantworten. Aber es gibt viele Möglichkeiten wie zum Beispiel die Auswahl eines besonderen Liedes, der Vortrag eines schönen Gedichts oder die Formulierung einer Fürbitte.

„Kann die Taufe in einer bestimmten Kirche an einem bestimmten Tag stattfinden?“ Für Gemeindemitglieder versuchen wir den Wunschtermin in einer bestimmten Kirche zu erfüllen. Der Trend geht allerdings klar zu Taufen im Gottesdienst: Mit vielen anderen gemeinsam zu singen und zu beten ist einfach ein schönes Erlebnis.

„Soll mein Kind nicht lieber selbst entscheiden, ob es einmal getauft werden will?“ Das ist eine schwere Frage. Sicherlich richtig ist, dass ein Kind bei der Konfirmation noch einmal selbst gefragt wird, wie es zum Glauben steht. Tatsache ist leider auch, dass viele Jugendliche sich die Frage nicht stellen, wenn sie nicht getauft wurden.

„Wie viele Freunde oder Verwandte darf ich einladen?“ Alle, die sie kennen. Wenn ihr Wohnzimmer für die anschließende Feier zu klein ist, können sie auch gerne nach Absprache in unseren Gemeinderäumen feiern.

Ihre Frage war nicht dabei? Bitte schicken Sie eine Email an das Pfarramt: pfarramt.freimann@elkb.de