Hoffnungskirche

Als Ende der 80er-Jahre große Wohnblöcke am Carl-Orff-Bogen entstanden, zogen mehrere Tausend Menschen neu nach Freimann. Für diese wurde die Hoffnungskirche errichtet und 1994 eingeweiht. Ein eigener Kindergarten und das Gemeindebüro ergänzen das Bauen­semble und unser Gemeindeprofil. Heute finden in der Hoffnungskirche z.B. die h@llelu.ja-, Familien- und Krabbelgottesdienste statt. Der Kinderzirkus JoJo und Kinderkleiderbasare machen sie darüber hinaus zu einem Ort der Begegnung.